Animation, Mapping und Raum

   Inszenierung mit bewegten Bildern
   Claudia Rohrmoser

APPLY - ANMELDUNG - Animation, Mapping, Raum

Deutsche Sprache, Unterstützung englisch möglich.
German Language, english support if needed.

Über das Seminar  hinaus wird es Angebote zur Vernetzung innerhalb der Akademie Hallein, prozessorientierter Arbeit und Präsentation geben.

Das Modul beschäftigt sich mit der Frage nach dem Verhältnis von Bewegtbild und Raum.

Im Zentrum des Interesses steht die Auseinandersetzung mit raumbezogenen filmischen Installationen, Videobühnenbildern und Projektionskunst. Dieses inhaltliche Programm soll den Teilnehmern eine neue Perspektive auf das eigene Werk eröffnen: Wie kann ich meine Arbeit räumlich inszenieren? Wie setze ich ein Bild in Bewegung? Was bringt die mediale Erweiterung in zeitliche und räumliche Dimensionen? Ziel ist die Konzeption und skizzenartige Umsetzung von einer oder mehreren raumbezogenen Videoinstallationen.

 

ABSTRACT

Im ersten Block des Workshops geht es um das Erproben verschiedener digitaler und analoger filmischer Techniken. In Hinblick auf die räumliche Inszenierung werden standortspezifische Ideen entwickelt und als animierte Skizze ausgearbeitet. Nach dem Motto „A Wall Is A Screen“ projizieren die Teilnehmer ihre Filme in die Räume der Saline. Ob als illusionistische Raumerweiterung, begehbarer Film oder Videoskulptur – Im Mittelpunkt der Ergebnisse steht das Übermalen und Kommentieren des realen Raums mit bewegtem Licht.

 

Die verschiedenen Stationen eines professionellen Workflows werden im Kollektiv erarbeitet. Die Teilnehmer bekommen eine Einführung in unterschiedliche Animationstechniken und in die grundlegenden Techniken der Videoproduktion von den Dreharbeiten mit DSLR Kameras bis zur Postproduktion und werden schließlich bei der Aufbereitung der Ergebnisse für die räumliche Inszenierung (Projection Mapping) professionell begleitet.  

 

ZIELGRUPPE

Protagonisten der visuellen Künste (Bühnenbild, Regie, Fotografie, Grafik, Malerei, Bildhauerei, Film- und Medienkunst); Erfahrene Animatoren sind ausdrücklich willkommen und können sich um ein Tutoren-Stipendium bewerben.

 

VORAUSSETZUNGEN

Grundlegende Kenntnisse in einem Bildbearbeitungsprogramm (beispielsweise Photoshop).

Der Workshop ist anwendungsorientiert und keine umfassende Schulung von Programmen.

Falls vorhanden, Note- oder Macbook mit vorinstallierter Videosoftware (Details auf Rückfrage).

Akademie Hallein: All Modules - Alle Module

Picture Credit: Benjamin Hohnheiser